BLOG

9 Nov

Ein Festival für Genießer: die Küchenparty 2.0

Ausverkauftes Haus an der Bühlot: Die zweite Küchenparty in der #heimat im Badischen Hof brachte Genießer und Feinschmecker aus ganz Baden und dem Elsass nach Bühl. Auf Einladung von Küchenchef Mario Aliberti (einer der Kandidaten für den Titel Koch des Jahres 2019) zeigt gleich sieben Küchenteams, was sie so auf der Pfanne haben…  Dass dieses Konzept ankommt, bewies die lange Gästeliste: rund 140 Karten waren verkauft worden, danach zig Patron Martin Foshag die Reißleine:  „Wir sind ausverkauft. Mehr Gäste kriegen wir beim besten Willen nicht unter…“

Das Line-Up der Köche wurde angeführt von Jan Pettke, der 2018 zum Koch des jahrs gekürt worden ist. Ähnlich stark zauberten Angelo Tortora, Christopher Sakoschek, Daniele Tortomasi, Julian Schmitt und Fabian Schröter. Alles junge Wilde mit Lust auf Neues, mit Erfahrung aus diversen Sternerestaurants und mit tollen Ideen für das Bühler Publikum: Wagyu Sauerbraten mit Mais und Dim Sum zum Beispiel, geschmortes Short Rib vom Black Angus, Panchino mit schwarzem Knoblauch, Erdkartoffel-Gnocchi mit Trüffel und Seeteufel mit Greyere.

Interessant auch: Neben den Köchen zeigten Winzer und Brenner ihr Können. Verschiedene Weingüter aus der Region und gleich zwei Gin-Manufakturen stellten ihre Produkte vor, darunter mit Boar der aktuell höchstprämierte Gin der Welt und mit Weißbart ein badischer Gin, der eben nicht nur mit Tonic Water schmeckt, sondern auch pur oder in einer besonderen Schwarzwälder Variante: als Gin Tannig mit Freiburger Tannenlimonade und einem Spritzer Citrusblütensirup.

Der Termin für die nächste Küchenparty steht auch schon fest: für den 30. März 2019 ist die Küchenparty 3.0 geplant, am Line-Up wird bereits gearbeitet.